Diesen Freitag im Chekov

...gibt's fetten Hardcore! Rumkommen! Präsentiert von Roaches & Rats.


> Deluminator - DD
https://deluminator.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/knockingyourlightsout/

> CONTRASTS - München
https://contrasts.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/wearecontrasts/

> Vlada Ina
https://toxictaperecords.bandcamp.com/album/no-more-kisses
https://www.facebook.com/vladaina/

> In Strong Terms
https://instrongterms.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/instrongterms/


+ vegan food vonner Invictus Crew


doors: 8pm
start: 9pm (seriously!)
entry: fair

no fascists scum, no sexist scum, no pegida, afd or similar scum

Sub-botnik

Aloha Desperadas und Desperados,

am 25.02. spucken mal wieder in die Hände und basteln an der Zelle79. Um 10 gehts los mit nem Frühstück, dann wird losgelegt.


After-Mass

Die Cottbuser Critical Mass endet bei uns. Macht mit, kommt vorbei!

Am Freitag den 27. Januar ist es soweit - die Zweite critical mass findet in Cottbus statt! Wir treffen uns um 16h00 an der Stadthalle. ALLES WAS IHR BRAUCHT ist ein Fahrrad, eure Freunde und viele bunte Lichter, um in der Nacht zu leuchten.

Die Idee hinter der "kritischen Masse":
- für die Rechte der Fahrradfahrer_Innen eintreten
- wir möchten nachhaltige Transport-Alternativen aufzeigen, denn Autos sind es nicht (sie fahren mit toten Dinosauriern)

WIR BLOCKIEREN NICHT DEN VERKEHR, WIR SIND DER VERKEHR!

Da wir die Veranstaltung offiziell angemeldet haben müssen wir uns an ein paar Dinge halten:
- Alle Mitfahrenden tragen eine Warnweste. Also bringt unbedingt eine mit, wenn Ihr eine auftreiben könnt.
- Jeweils zwei Radler*innen fahren nebeneinander und nutzen die rechte Fahrbahn.
- Hunde bleiben zu Hause außer sie können selber Fahrrad fahren ;-)
- Kein Alkohol, kein Glas, keine Dosen.
- Richtig viel Lärm bunte Lichter und gute Laune sind erwünscht.

Im Anschluss treffen wir uns auf einen Drink und Snack zusammen in der Zelle 79 :) Wir freuen uns auf euch!


In English:
 
 It is time for the 2nd critical mass on friday the 27 Janaury! We will meet at 16h00 in front of the Stadthalle! ALL YOU NEED TO BRING is a bicycle, your friends and many colourful lights to glow in the dark.

What is critical mass actually about?
- standing up for the rights of cyclists
- showing sustainable alternatives for transportation, because cars are evil (they run by dead dinosaurs)

WE AREN'T BLOCKING TRAFFIC, WE ARE TRAFFIC!

Since we officially announced the event, we have to consider some rules:
- All participants wear a reflective vest. Therefore, if you can get one, bring it!
- Always two cyclists ride next to each other and use the right lane.
- Dogs stay at home unless they can cycle themself ;-)
- No alcohol, no glass, no metal cans.
- A lot of noise, colourful lights and cheerfulness is required.

Join us afterwards for some snacks and drinks together in the Zelle 79 :) We are looking forward to seeing you there!

Oury Jalloh - Das war Mord! Gemeinsame Anreise nach Dessau

Samstag - 07.01.2016 - 11 Uhr Hbf Cottbus - gemeinsame Anreise nach Dessau/Rosslau zur Oury Jalloh Gedenkdemo






Der 7. Januar 2017 und damit das Gedenken zum 12. Todestag von OURY JALLOH, der von Polizisten erst seiner Freiheit, dann seiner Handlungsfähigkeit und schließlich auf bestialische Weise seines Lebens beraubt wurde, wird im nächsten Jahr an einem Sonnabend stattfinden!

Die Polizei von Dessau-Roßlau hat Oury Jalloh am 7. Januar 2005 erst rechtswidrig fest- und dann weiterführend rechtswidrig in Gewahrsam genommen, ihn dann an allen vier Extremitäten auf eine feuerfeste Matratze in der gefliesten Gewahrsamszelle Nr. 5 fixiert und ihn bis zur Unkenntlichkeit verbrannt…

Der deutsche „Rechtsstaat“ hat – in bester rassistischer Tradition – von Anfang an eine Täter-Opfer-Umkehr betrieben und gegen alle Fakten und bis in die höchsten richterlichen Instanzen hinein die unbewiesene Hypothese von der Selbstverbrennung Oury Jallohs aufrecht erhalten. Die Täter werden bis heute durch Unterschlagung und Manipulation von Beweismitteln und logikverachtende Ignoranz gegenüber offenkundigen Beweisen geschützt, die Familie und das Opfer verhöhnt, Verantwortung und Gerechtigkeit werden verweigert! Stattdessen sollen diejenigen, die für die Aufklärung des Mordes an Oury Jalloh kämpfen, durch massive staatliche Repression zum Schweigen gebracht werden! 

Wir laden alle, denen an der Verhinderung weiterer rassistischer Morde durch Staatsbeamte mit und ohne Uniform, mit und ohne Robe aber auf jeden Fall mit menschenleben-verachtender Scheinheiligkeit gelegen ist, ein, unser Gedenken am 7. Januar direkt in Dessau-Roßlau zu unterstützen und eine kraftvolle Demonstration gegen staatlichen Rassismus in allen Behörden und Ministerien dieses Landes zu setzen – nicht nur in Sachsen-Anhalt – nicht nur in Deutschland – nicht nur innerhalb Europas. Am Sterben der hier „fremd“-definierten Menschen auf der ganzen Welt hat Deutschland einen bedeutenden und aktiven Anteil:
von brandschatzenden Straßen-Nazis bis zu den politischen Brandstifter*innen in kostümierten Anzügen – vom Neid-Prekariat bis zu den „Händler*innen“ des Todes in Nadelstreifen – von den „besorgten“ Angstgeifer*innen bis zu den „unbeteiligten“ Zuschauer*innen…



KOMMT AM 7. JANUAR 2017 NACH DESSAU-ROSSLAU
Treffpunkt Hauptbahnhof 14:00 Uhr
OURY JALLOH IST KEIN EINZELFALL – KEINER WIRD VERGESSEN WERDEN!
RESPECT OUR EXISTENCE – OR – EXPECT OUR RESISTANCE!